Zu guter letzt

Wenn es den Weihnachtsmann 
tatsächlich gibt ...


... dann macht er den Unternehmen des Schienengüterverkehrs ganz schön Konkurrenz. Die transportierten 2016 laut VDV nämlich fast 565 Millionen Tonnen Güter – macht etwa 1,5 Millionen pro Tag. Das entspricht genau der Menge an Spielzeug & Co., die der Weihnachtsmann auf seinen Schlitten packen müsste, um jedem Kind auf dieser Welt ein (durchschnittlich 800 Gramm schweres) Geschenk zu bringen. Das hat der Statistik-Dienstleister Statista ausgerechnet. Allerdings schneiden die Güterzüge in Sachen Effizienz deutlich besser ab. Denn um seinen Schlitten auch tatsächlich in die Luft zu bringen, müsste der Weihnachtsmann ganze neun Millionen Rentiere anspannen. Selbst bei Zweierreihen wäre das Gespann in etwa so lang wie die Entfernung zwischen Deutschland und Japan. Andererseits können Rentiere ja auch nicht fliegen. Insofern hat der Weihnachtsmann sicherlich noch weitere Tricks auf Lager ...

Die Redaktion von „VDV Das Magazin“
wünscht Ihnen frohe Weihnachten!