Editorial

Mobilität der Zukunft gemeinsam gestalten

In den Städten und im ländlichen Raum vollzieht sich ein Wandel in der Mobilität. Vorreiter sind die Verkehrsunternehmen und die Verkehrsverbünde. Wenn es darum geht, innovative Produkte und Services zu integrieren, zeigt die Branche hohes Engagement. Wie wir die Zukunft gestalten wollen, ist das Thema der diesjährigen VDV-Jahrestagung in Mannheim. Hier treffen sich die Anbieter bewährter und innovativer Mobilitätskonzepte. Das neu gegründete „VDV New Mobility Forum“ führt sie zusammen – eine Diskussions- und Austauschplattform, um die Mobilität der Zukunft gemeinsam zu gestalten. Diese Mobilität wird nachhaltiger und geteilter sein. Sie wird dazu führen, dass in unseren Städten weniger Autos fahren und stehen. Rückgrat solcher Mobilitätssysteme ist der Öffentliche Verkehr.

Die neue Mobilität und die Verkehrswende brauchen gutes Personal. Als Arbeitgeber muss unsere Branche für Fachkräfte, Quereinsteiger, Auszubildende und Studierende attraktiver werden. Es gilt, unsere Stärken und Werte deutlicher nach außen zu kommunizieren. Deshalb nimmt unsere Arbeitgeber­initiative, die wir im Frühjahr gestartet haben, nun richtig Fahrt auf.

Das Thema Klimaschutz bekommt ebenfalls weiteren Schub. Auf der politischen Agenda rückte es durch das Abschneiden der Grünen bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und die „Fridays for Future“-Bewegung weiter nach vorne. Klimaschutz im Verkehr muss oberste Priorität haben. Unser Fahrplan bis 2030 steht. Mit einem Drittel mehr ÖPNV und einem Viertel mehr Schienengüterverkehr kann das Sektorenziel aus dem Klimaschutzplan der Bundesregierung erreicht werden: 40 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen. Wenn die Verkehrswende gelingen soll, sind massive Investitionen in den Aus- und Neubau sowie in die Modernisierung der Infrastruktur von Eisenbahn, U-Bahn, Tram und Bus vonnöten.


Beste Grüße
Ihr Ingo Wortmann

1